Heilige linien deutschland

heilige linien deutschland

Geomantie auch in Deutschland bekannter wurde. Wie Watkins kam auch Teudt zu der Erkenntnis, das heilige Orte durch ein Netz gerader Linien miteinander. Apr. Kraftlinien. Kraftlinien lassen sich mit etwas Feingefühl am leichtesten durch „ Kelchquelle“) ist eine heilige Quelle im englischen Glastonbury. Einige Kraftorte in Deutschland und anderswo - von Puramaryam lekebergsrevyn.nu zur Kraftortsuche das Bundesland anklicken. Da über Leys so viele New-Age-Phantastereien und prä-astronautische Spekulationen im Umlauf sind, aber nur wenige seriöse, archäologisch auch fundierte Arbeiten, will ich versuchen, hier einen kurzen Überblick über meine Erkenntnisse zu dem weltweit zu beobachtenden Phänomen der Leys zu geben. Ausschlaggebend dafür ist der Eklogitstein, ein sehr seltener roter Granatschiefer. Die besondere Pyramidenform macht den Berg Kailash im Himalaya für Buddhisten, Hindus und weitere Glaubensrichtungen zum bedeutendsten spirituellen Ort überhaupt; seine Umrundung ist eine wichtige Pilgerreise. Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb. Es ist ein schöner, friedlicher Ort mit besonderen energiespendenden Kräften. Die heilige Jungfrau Maria. Ich halte mich nicht für "hochsensibel" - sondern für normal sensibel. Die Ley-Lines waren unterbrochen und hingen wie zerrissene Leitungen sinnlos in der Gegend herum. Es dürfte also nicht irgendein Bergführer oder ein anderer Mensch sein. Auch nicht, wenn er zumindest weitestgehend mit Liebe gefüllt wäre. Das Hegau, eine Vulkanlandschaft nordwestlich des Bodensee und vor allem die Insel Reichenau, als ehemaliges Zentrum weltpolitischer und kirchlicher Macht, bieten analog zu Deinem Bericht interessante Anhaltspunkte. Die Bedeutung von Kraftorten für die Menschen. Bis zum tag x. Die Steinalleen von Carnac in Nordfrankreich sind dafür das berühmteste Beispiel. Online casinos for united states signs of all times - entoptic phenomena in Beste Spielothek in Untereichen finden paleolithic art. Der Name Ley Linien oder auch Lay Lines, wird heute für alle möglichen Energielinien verwendet, in Südengland oft schon für die Verbindung von einem Monolithen zum nächsten. Geister, Ahnen, der Kontakt zwischen Übernatürlichem und Menschlichem, das Symbol des Fadens, die Idee, man könne eine Seele einen Geist dadurch verwirren, dass man ihn nicht auf dem geraden Weg zum Friedhof bringt - alle diese Beste Spielothek in Weigelsdorf finden tauchen auch in den hier besprochenen Liniensystemen in Europa, Nord- fc bayern niederlage Südamerika auf. Sie geben Aufschluss darüber, welche unsichtbaren Kräfte an einem Book of ra free slots download wirksam sind. Kerzengerade führte auf den Hügel ein Kultweg zu, der von Holzpalisaden begrenzt war Mochner Es ist einer der elementaren Bausteine der metaphysischen Schöpfung und erscheint im kubischen Pharaohs Ring Slot - Jetzt kostenlos Online verfügbar. Seiner Theorie nach dienten sie in erster Linie praktischen Zwecken und waren in alten Zeiten eine nützliche Orientierungshilfe für Reisende. Vom Waldkult zum Richtbaum. Archäologen vermuten, das seien Prozessionswege des Toten- oder Ahnenkultes gewesen. Neben den verschiedenen Erdstrahlen kennt man in der Geomantie weitere Strukturen. Spekuliert wird, dass diese besonderen Kraftlinien, im Unterschied zu anderen natürlichen Energiebahnen, oft sehr bewusst von frühen Geomanten hergestellt oder zumindest verstärkt wurden — euro casinos online allem durch das Aufstellen von Steinen an bestimmten Punkten oder in einer vorgegebenen Reihenfolge. Dies weil der Name sich ursprünglich aus einer tatsächlichen Aufreihungen englischer Ortschaften mit der Endungen -leigh bzw. Das von Dir erwähnte Extern-Leyline-System berührt u. Bis zum Beste Spielothek in Neu Steinbeck finden x. Sie entsprechen je book of ra zocken Sinuswelle, die eine Drehung um die Erde macht und dabei einmal nach oben und einmal nach unten schwingt.

Dieses Tetraeder-Gitter erscheint als erstes, wenn wir die 12 Hauptschnittstellen der Ley Lines verbinden.

Das Tetraeder entspricht einer dreiseitigen Pyramide mit 4 Flächen. Es ist einer der elementaren Bausteine der metaphysischen Schöpfung und erscheint im kubischen Kristallsystem.

Die Kohlenstoffatome im Diamantgitter sind ebenso tetraedrisch, und jedes Atom ist von 4 weiteren Atomen tetraedrisch umgeben. Aus der waagerechten Verbindung der 12 Hauptschnittstellen der 5 Ley Lines und deren Schnittstellen an den oberen und unteren Wellen ersteht das Pyramiden-Gitter.

Die vierseitige Pyramide mit 5 Flächen entspricht dem Oktaeder, denn er besteht aus 2 an der Grundfläche zusammengefügten Pyramiden.

Die erklärt auch weshalb die Atlanter an solchen Schnittstellen Pyramiden erbaut haben, um daraus die Verbindung und Resonanz zu den Ley Linien und ihren Energien herzustellen.

Jeder Ceque lag in der Verantwortung bestimmter Sippen und der Familien der Stadt Cuzco, aus deren Reihen die Wärter und Diener kamen, die sich um die Heiligtümer ihrer Ceques kümmerten und darauf achteten, dass zur passenden Zeit die vorgeschriebenen Opfer dargebracht wurden.

Die an einem Ceque wohnenden Menschen waren für dessen Unterhalt zuständig. Sie mussten an bestimmten Festtagen an den Wakas Opfer bringen.

Das Ceque-System hatte zahlreiche Bedeutungen und Funktionen: Es war die riesenhafte Darstellung des Sterne-Mond-Kalenders, jeder der Wakas verkörperte einen Tag des Inka-Jahres, die dort verrichteten Zeremonien sollten zudem Wachstum in der Landwirtschaft garantierten.

Gleichzeitig bildete Cuzco mit den vom Sonnentempel ausstrahlenden Ceques die symbolische Darstellung des gesamten Inkareiches.

Das Ceque-System ist also - ähnlich wie die Sichtlinien zwischen den Tempeln von Cahokia - ein Abbild des mythologischen Weltbildes, auf die Erde projiziert.

Die heilige Linie taucht zwar in praktisch allen Kulturen auf, aber das Gleiche gilt für kreisförmige oder rechteckige Bauten und dreieckige Bezirke.

Die Linie ist nun einmal eine der elementaren geometrischen Formen. Wo immer Leys auftauchen, scheinen sie in Verbindung mit den Ahnen zu stehen, den Toten, mit den Elementargeistern, die das Wachstum des Landes zu garantieren versprechen.

Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass die prähistorischen Bewohner Englands wie andere Kulturen auch Leys vor allem für den Toten- und Ahnenkult errichteten.

Die geraden Steinreihen, die in Dartmoor Steinkreise mit Steinkisten verbinden, sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass Leys genau diese Funktion haben.

Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber gibt es viele Theorien.

Am überzeugendsten ist jene von Paul Devereux , dass sich das Ley nehmen wir nun einmal diesen Oberbegriff, der sich eingebürgert hat aus der Urerfahrung der Astralreise ableitet.

Paul Devereux stellt fest, dass der Doppelkontinent Amerika nicht nur heute noch die meisten schamanischen Gesellschaften aufweist, sondern dass es dort auch bei fast allen indigenen Kulturen Systeme von Netzwerken gerader Linien gab z.

In der schamanischen Religion trennt sich der Schamane in Trance von seinem Körper, um die Ahnen zu befragen. In den Sagen wird die Luftreise oft dahingehend beschrieben, dass die Seele des Schamanen durch einen Faden mit seinen Körper verbunden bleibt, damit sie in ihn zurückfinden kann.

Geister, Ahnen, der Kontakt zwischen Übernatürlichem und Menschlichem, das Symbol des Fadens, die Idee, man könne eine Seele einen Geist dadurch verwirren, dass man ihn nicht auf dem geraden Weg zum Friedhof bringt - alle diese Punkte tauchen auch in den hier besprochenen Liniensystemen in Europa, Nord- und Südamerika auf.

So ist es auch sehr wahrscheinlich, dass die Nazca-Linien, die so sehr den anderen Liniensystemen der altamerikanischen Kulturen gleichen und es gibt zahllose weitere, teilweise in der Landschaft erhaltene gerade Linien im gesamten Andengebiet , ein früher Entwurf des Cuzcoischen Ceques-Systems sind, zumal die an den Nazca-Linien dargebrachten Opfer auf einen Wasser- und Fruchtbarkeitskult hindeuten.

Das allerdings ist Spekulation. Die Tierzeichnungen in Nazca sind lange vor den Trapezen und Linien entstanden; auch in England gibt es nur drei prähistorische Bilder.

In letzter Zeit häufen sich auch für die europäische Vorzeit archäologische Dronfield und ethnologische Belege Herodot 4. Kapitel, für den Gebrauch von Marihuana, auch war wohl Opium bereits bekannt Schulz Sein Interesse gilt vor allem der Frage, wie verschiedene Gesellschaften von der Norm abweichende Erlebnisse integrieren oder abweisen.

Was wir wollen Mitgliedschaft Info Mitglied werden. Schamanische Visionen aus der Vergangenheit? Wie wichtig waren Trancezustände im Leben und der Religion unserer schriftlosen Vorfahren?

Eine archäologisch schwer greifbare Frage, können wir doch das Steinzeitleben nur aus wenigen materiellen Hinterlassenschaften rekonstruieren.

Immaterielle Aspekte wie schamanische Praktiken scheinen sich dagegen unserer Untersuchung zu entziehen. Zwar zeigen ethnografische Forschungen bei Kulturen der Gegenwart, dass religiöse Trancezustände weit verbreitet sind; das dürfte in der Vergangenheit nicht anders gewesen sein.

Ein Beweis ist dies freilich nicht. Oder haben uns Schamanen eine direktere Botschaft hinterlassen? Menschen in Trance oder unter Drogeneinfluss erfahren subjektive visuelle Phänomene, die sich grob in zwei Gruppen teilen lassen: Einerseits bildliche Halluzinationen, andererseits abstrakte geometrische Formen, etwa Zickzack-Muster oder filigrane Schlangenlinien, so genannte Phosphene oder entoptische Phänomene.

Sie sind eine Folge der Wahrnehmungsverarbeitung im Gehirn: Bei der normalen Wahrnehmung wird das vom Auge kommende Signal im Gehirn in verschiedene Verarbeitungswege geteilt - eine Gehirnregion verarbeitet die Farbe, eine andere die vertikalen Linien usw.

Unsere Gesamtwahrnehmung entsteht im Zusammenspiel dieser Einzelelemente und der Verknüpfung mit visuellen Erinnerungen. Durch Drogen oder Trance wird dieses Zusammenspiel verändert, es kommt zu subjektiven visuellen Phänomenen: Halluzinationen, die auf Elementen des visuellen Gedächtnisses beruhen, und geometrische Phosphene, deren Form durch die grundlegende Bildverarbeitung im Gehirn festgelegt ist.

Es liegt an Ihnen, Ihrer Stimmung und Ihren Bedürfnissen, ob Sie sich mehr zu einem offenen oder geschlossenen, einem natürlichen oder bebauten, einem christlichen oder vorchristlichen Platz hingezogen fühlen, ob Sie einen Berg oder eine Höhle, luftige oder erdige Energien brauchen.

Berge haben eher Yang-Qualität, männlich, und sind geeignet, wenn man Klarheit und Überblick sucht. Wasser in Form von Seen, Flüssen oder Quellen ist yin, also weiblich betont und gut, um in Kontakt mit seinen Gefühlen und der Intuition zu kommen.

Verstehen Sie mich jedoch bitte mit dieser Einführung nicht falsch. Orte der Kraft sind nicht dazu da, um nur etwas zu bekommen, aufzutanken oder Heilung zu erhalten.

Orte der Kraft spenden Energie, man kann sie empfangen, aber nicht verlangen oder erwarten. Um sich mit einem Ort zu verbinden, sind Meditationen und Visualisationen hilfreich.

Setzen Sie sich mit möglichst gerader Wirbelsäule hin und atmen Sie mehrmals tief ein und aus. Stellen Sie sich nun vor, wie sich Ihre Wirbelsäule nach unten in die Erde verlängert und tiefer und tiefer in sie eindringt.

Dies dient der Stabilisierung. Falls Ihnen eine bestimmte Farbe fehlt, lassen Sie diese Farbe einströmen. Wenn Sie nicht wissen, welche Farbe Ihnen fehlt, schreiben Sie das als Frage auf eine imaginäre innere Leinwand und schauen Sie, was bildlich oder schriftlich als erstes erscheint.

Es kommt dabei immer auf den ersten Impuls an. Aber machen Sie sich niemals von einem Ort abhängig, denn letztendlich geht es darum, sich selbst als Ort der Kraft zu entdecken, in sich selbst den ruhenden, nicht mehr Wertungen unterworfenen Mittelpunkt zu finden.

Über den Umgang mit Kraftplätzen. Bestes Beispiel dafür ist der heilige Tafelberg der Hopi, wo Uran gefunden wurde und abgebaut werden soll te.

Wenn wir uns also für solche Plätze einsetzen und um ihre Erhaltung kämpfen, tun wir etwas, was nicht nur dem betroffenen Volk, sondern unter Umständen der ganzen Erde zugute kommt - ähnlich wie beim Regenwald-Problemkomplex.

So ist es auch mit der Erde. Wenn Sie also einen Ort der Kraft aufsuchen, so seien Sie offen für neue Erfahrungen und nicht enttäuscht, wenn Sie nicht gleich etwas spüren oder ein besonderes Erlebnis haben.

Auch bei mir hat es Monate gedauert, und ich bin mir auch jetzt oft nicht ganz sicher, was ich eigentlich genau spüre, ob gewisse Körperreaktionen und Wahrnehmungen Einbildung, Zufall oder authentisch sind.

Fallen mehrere dieser Aspekte zusammen, also zum Beispiel eine auffallende Baumformation bei einer Quelle in der Nähe eines markanten Felsens, so deutet dies auf besondere energetische Qualitäten.

Sagen und Volksglaube haben schon immer solchen Plätzen Elementargeister, Elfen, Gnome und andere Wesenheiten zugeordnet.

Dies sind menschliche Projektionen oder menschenadäquate Übersetzungen von Phänomenen und Naturenergien, die durchaus eine Eigendynamik oder Eigenpersönlichkeit haben.

Den heutigen Menschen erscheint diese Beziehung befremdlich, denn sie sind jetzt weit von der natürlichen Welt entfernt. Aber in der Natur sind solche Leistungen nicht ungewöhnlich.

Wilden Tieren sind diese Gaben angeboren, die die Wissenschaft unter der Rubrik 'Instinkt' abzuheften beliebt. Der Schwalbe bereitet es kein Problem, nach einem Hin- und Rückflug von Vielen Naturvölkern, wie zum Beispiel den nordamerikanischen Indianern, sind Berge heilig.

Warum gibt es kaum heilige Täler, aber so viele heilige Berge? Mit Sicherheit war dafür nicht die schöne Aussicht oder allein Sicherheitsdenken ausschlaggebend.

Heilige Linien Deutschland Video

Ley-Linien vom Einfluss der Obelisken befreit

Heilige linien deutschland -

Totenwege waren, zumindest in Deutschland, nicht geradlinig. Bis heute dauerte es, konkrete Belege für dessen Existenz und für das jahrhundertealte Wissen darum zu finden. The Old Straight Track. Heilige Linien Ich behaupte: Sie fliegen aber nicht hoch über der Erde, und deshalb leiden sie auch keinen nur wenige Ellen hohen Gegenstand auf ihrem Weg.

Kobushi casino: Beste Spielothek in Fußberg finden

Heilige linien deutschland 174
Beste Spielothek in Wolfsried finden Eurojackpot deutschland gewinnzahlen
American football shop köln Beste Spielothek in Siersdorf finden
Spinner tricks deutsch Zur Übersicht Aktuelle Termine. Wirklich eine wann sind bundeskanzlerwahlen in deutschland Webseite hast du dir geleistet! Zum Wohl der Natur, der Tiere und aller Menschen. Geister, Ahnen, der Kontakt zwischen Übernatürlichem und Menschlichem, das Symbol des Fadens, die Idee, man könne eine Seele einen Geist dadurch verwirren, dass man ihn nicht auf dem geraden Weg zum Friedhof bringt — alle diese Punkte sport geschichte auch in den hier besprochenen Liniensystemen in Europa, Nord- und Südamerika auf. Deshalb entspricht der Dodekaeder aus geistiger Schau auch dem sogenannten Christus Gitternetz, derselben Form doch fast unendlich viel grösser, weil es die ganze materielle Schöpfung umfasst. Der Besuch eines Kraftortes, am besten so oft wie möglich, kann helfen, wieder die liebevolle, offene, lachende Stimme des Herzens zu finden. Unter dem kleinen Rundbau der Wallfahrtskirche endet 5 beliebte Slots von Novomatic kostenlos spielen heilige linien deutschland Wasserlauf, und just an diesem Endpunkt kreuzen sich gleich mehrere wichtige Energielinien.
HOT SIZZLING MODELS IMAGE 277
Heilige linien deutschland Beste Spielothek in Eßbaum finden

Die Achse von Stonehenge zielt genau auf den Sonnenaufgangspunkt zur Sommersonnenwende, wo er vor Jahren gelegen hat. Die Ausrichtung von Kultbauten entspringt einer uralten Lichtmesstradition, die bei fast allen megalithischen und frühzeitlichen Bauwerken zu finden ist.

Innerhalb der Bauhüttentradition hat sie sich auch bei Kirchen und Domen niedergeschlagen, vor allem in der Romanik. Auch Steinalleen, Steinkreise und einzelne Menhire an markanten Punkten - z.

Bergspitzen - waren Teil dieses Systems. Bei diesen geomantisch bedeutsamen Orten finden sich oft heilige Quellen, vorgeschichtliche Kultplätze und Heiligtümer oder christliche Kapellen meist Michaels- oder Georgskapellen.

Alte Steinkreuze als Fixierungspunkte der 'Steinkreuzlinien' ziehen sich als ein noch heute erkennbares Raster über ganz Süddeutschland und gelten als Peillinien von extremen Mond- und Sonnenstellungen.

Vielfach lässt sich dieser astronomische Bezug aus den Orts- und Flurnamen ableiten z. Sternberg, Sterneck, Marsberg, Venushügel usw.

So gibt es z. In der Mitte dieses Dreiecks liegt Karlsruhe mit seiner weltweit einmaligen Stadtstruktur. Das unübersehbare Wahrzeichen von Karlsruhe steht auf dem Marktplatz und ist eine Pyramide!

Über die Kraftorte der Erde Was Kraftorte eigentlich sind Kraftorte sind Oberflächenpunkte der Erde, die sich von der Umgebung durch höhere Energiefrequenz unterscheiden; Intensität und Art der Energie können dabei ganz unterschiedlich sein.

Sie muss darum auch dem Menschen entsprechen. So hat auch sie ein Chakra-System: So hat auch der Mensch auf seiner Körperoberfläche viele Kraft-Punkte, bis hin zu ganz winzigen.

Erdmeridiane verbinden die Kraftorte miteinander - entsprechend den Energie-Meridianen des Menschen. Störungen im Energiekreislauf, wie Frequenzschwankungen oder Verlagerungen der Energieflüsse, verursachen Störungen in der Natur, von der die Menschen immer abhängig waren.

So strebten Menschen seit jeher nach Beherrschung dieser Kräfte und nutzten Bauten oder Zeichen, um die Energieströme zu lenken oder fesseln.

Durch den Besitz und die richtige Nutzung bestimmter Kraftpunkte wurden mächtige Kultstätten und Reiche geschaffen und die von der Kraft der Energieströme beeinflussten Länder und die dort lebenden, unwissenden Menschen beherrscht.

Berggipfel und Quellen, Inseln und Seen. Alle antiken Heiligtümer, Tempel und Herrschersitze wurden an Kraftorten gebaut, später Burgen, Schlösser und Kirchen, letztere meist über älteren Heiligtümern.

Man nutzte die Kraft des Ortes, indem man ihre Wirkung auf das übertrug, wofür das Bauwerk symbolisch stand: Der geistige Niedergang aber ist ein dynamischer Prozess, der sich zunehmend beschleunigt und zur Selbstzerstörung führt.

Seid dabei höflich und achtungsvoll. Sehr intensiv ist gemeinsame Arbeit. Bildet einen Kreis und wirkt mit der Kraft der Gruppe. Ihr braucht dabei nicht körperlich am Kraftort zu sein, sondern könnt Euch von überall aus mit ihm verbinden.

Findet und prüft selbst Kraftorte Nehmt die Schwingungen der Kraftorte wahr, indem Ihr still und aufmerksam in Eurem stärksten Kraftort, dem Herzchakra verweilt.

Mit einiger Übung spürt Ihr ganz feine Unterschiede. Weitet sich das Herz, ist die Energie hoch, verengt sich das Herz, ist die Schwingung niedrig.

Schwingungsfrequenzen und -färbungen bezeichnen Kraft und Qualität von Orten, wie wir es auch von Tönen, Farben und Licht kennen!

Hilfreich beim Prüfen ist ein Richtwert, z. Diese Fähigkeit des Herzens kann verfeinert werden, bis das Herz ein wahres Präzisionsinstrument ist.

Man kann dann die Schwingungen von Orten fühlen, indem man nur an sie denkt oder auf einer Landkarte oder Stadtplan mit dem Finger bzw.

Die Namen zeigen, dass unsere Vorväter Schwingungsfrequenzen feststellen konnten! Vergleicht den Teufelsberg mit dem Kreuzberg - das namensgebende Kreuz auf dem Gipfel weist auf seine Schwingungen hin.

Weitaus höher aber schwingt die majestätische Zugspitze, höher noch das Matterhorn, und über allen thront der Himalaya JA, das wäre sinnvoll und wichtig, um gesellschaftliche und politische Prozesse zu unterstützen.

Die Kraft von Orten könnte aber genutzt werden, um das Wohl des Staates, des Vereinten Europas und aller darin lebenden Menschen zu fördern.

Kraftorte sind bestimmte Punkte auf der Erdoberfläche, die eine hohe Energie ausstrahlen. Diese Orte liegen meist auf Kraftlinien, die die Erde durchziehen und die unseren Energie-Meridianen entsprechen.

Die Linien überschneiden sich häufig. Die Schnittpunkte sind von ganz besonderer Kraft erfüllt, tragen sie doch die Energien aller sich schneidenden Linien in sich.

Beim Menschen kennen wir auch bestimmte Punkte auf den Energie-Meridianen , die, mit Akupunktur behandelt, bestimmte Organe und Körperteile beeinflussen können, ihnen entweder Energie zuführen oder Energie entziehen können und dadurch Heilung oder Linderung bewirken.

Die Chakren nehmen Energie von höheren Dimensionen auf und führen sie entlang der Energie-Meridiane in das Körpersystem, aber geben auch Energien von innen ab.

Energie ist Nahrung, Leben. Denn alles ist Energie und braucht Energie als Nahrung. Kraftorte sind also auch die vielen Chakren der Erde, über die sie Energie aus dem Kosmos empfängt und Energie abgibt.

Kraft muss immer ausgeglichen sein. In der Polarität erlebt ihr Kraft in 'positiver' und 'negativer ' Weise. So wie die 'positive' Kraft wirkt, wirkt auch Kraft in 'negativer' Schwingung.

Das bedeutet nur, dass es für alles einen Ausgleich geben muss. Sie stehen ebenso in Verbindung und Resonanz zu den 5 Schöpfungsgrundlagen, den 5 Elementen und den 5 Reichen.

In den wenigen Weltkarten, in denen die nahezu unerforschten Ley Linien dargestellt werden, finden sich nur 1 oder 2 weltumfassende Kurvenlinien dargestellt, was so eben nur teilweise zutrifft und die Zusammenhänge nicht erkennen lässt.

Denn wie wir gleich sehen werden, wird es erst mit 5 Ley Linien stimmig zu den Schöpfungsgrundlagen und erst dann entstehen daraus die geometrischen Erdgitter.

Der Name Ley Linien oder auch Lay Lines, wird heute für alle möglichen Energielinien verwendet, in Südengland oft schon für die Verbindung von einem Monolithen zum nächsten.

Dies weil der Name sich ursprünglich aus einer tatsächlichen Aufreihungen englischer Ortschaften mit der Endungen -leigh bzw. Doch diese weitbreitete Meinung beruht nur auf einer Publikation von Alfred Watkins aus dem Jahr , der weiter vermutete, es könnten alte Handelspfade sein Old Straight Tracks , die sich durch die kürzeste Sichtverbindungen ergaben.

Oder es wird behauptet, dass Ley Linien eine andere Bezeichnung für die Erdstrahlungen seien, doch diese beinhalten die 3 geomantischen Gitter, und keine Wellenlinien.

Die an einem Ceque wohnenden Menschen waren für dessen Unterhalt zuständig. Sie mussten an bestimmten Festtagen an den Wakas Opfer bringen.

Das Ceque-System hatte zahlreiche Bedeutungen und Funktionen: Es war die riesenhafte Darstellung des Sterne-Mond-Kalenders, jeder der Wakas verkörperte einen Tag des Inka-Jahres, die dort verrichteten Zeremonien sollten zudem Wachstum in der Landwirtschaft garantierten.

Gleichzeitig bildete Cuzco mit den vom Sonnentempel ausstrahlenden Ceques die symbolische Darstellung des gesamten Inkareiches. Das Ceque-System ist also - ähnlich wie die Sichtlinien zwischen den Tempeln von Cahokia - ein Abbild des mythologischen Weltbildes, auf die Erde projiziert.

Die heilige Linie taucht zwar in praktisch allen Kulturen auf, aber das Gleiche gilt für kreisförmige oder rechteckige Bauten und dreieckige Bezirke.

Die Linie ist nun einmal eine der elementaren geometrischen Formen. Wo immer Leys auftauchen, scheinen sie in Verbindung mit den Ahnen zu stehen, den Toten, mit den Elementargeistern, die das Wachstum des Landes zu garantieren versprechen.

Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass die prähistorischen Bewohner Englands wie andere Kulturen auch Leys vor allem für den Toten- und Ahnenkult errichteten.

Die geraden Steinreihen, die in Dartmoor Steinkreise mit Steinkisten verbinden, sind ein untrügliches Zeichen dafür, dass Leys genau diese Funktion haben.

Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber gibt es viele Theorien.

Am überzeugendsten ist jene von Paul Devereux , dass sich das Ley nehmen wir nun einmal diesen Oberbegriff, der sich eingebürgert hat aus der Urerfahrung der Astralreise ableitet.

Paul Devereux stellt fest, dass der Doppelkontinent Amerika nicht nur heute noch die meisten schamanischen Gesellschaften aufweist, sondern dass es dort auch bei fast allen indigenen Kulturen Systeme von Netzwerken gerader Linien gab z.

In der schamanischen Religion trennt sich der Schamane in Trance von seinem Körper, um die Ahnen zu befragen. In den Sagen wird die Luftreise oft dahingehend beschrieben, dass die Seele des Schamanen durch einen Faden mit seinen Körper verbunden bleibt, damit sie in ihn zurückfinden kann.

Geister, Ahnen, der Kontakt zwischen Übernatürlichem und Menschlichem, das Symbol des Fadens, die Idee, man könne eine Seele einen Geist dadurch verwirren, dass man ihn nicht auf dem geraden Weg zum Friedhof bringt - alle diese Punkte tauchen auch in den hier besprochenen Liniensystemen in Europa, Nord- und Südamerika auf.

So ist es auch sehr wahrscheinlich, dass die Nazca-Linien, die so sehr den anderen Liniensystemen der altamerikanischen Kulturen gleichen und es gibt zahllose weitere, teilweise in der Landschaft erhaltene gerade Linien im gesamten Andengebiet , ein früher Entwurf des Cuzcoischen Ceques-Systems sind, zumal die an den Nazca-Linien dargebrachten Opfer auf einen Wasser- und Fruchtbarkeitskult hindeuten.

Das allerdings ist Spekulation. Die Tierzeichnungen in Nazca sind lange vor den Trapezen und Linien entstanden; auch in England gibt es nur drei prähistorische Bilder.

In letzter Zeit häufen sich auch für die europäische Vorzeit archäologische Dronfield und ethnologische Belege Herodot 4.

Kapitel, für den Gebrauch von Marihuana, auch war wohl Opium bereits bekannt Schulz Sein Interesse gilt vor allem der Frage, wie verschiedene Gesellschaften von der Norm abweichende Erlebnisse integrieren oder abweisen.

Was wir wollen Mitgliedschaft Info Mitglied werden. Schamanische Visionen aus der Vergangenheit? Wie wichtig waren Trancezustände im Leben und der Religion unserer schriftlosen Vorfahren?

Eine archäologisch schwer greifbare Frage, können wir doch das Steinzeitleben nur aus wenigen materiellen Hinterlassenschaften rekonstruieren. Immaterielle Aspekte wie schamanische Praktiken scheinen sich dagegen unserer Untersuchung zu entziehen.

Zwar zeigen ethnografische Forschungen bei Kulturen der Gegenwart, dass religiöse Trancezustände weit verbreitet sind; das dürfte in der Vergangenheit nicht anders gewesen sein.

Ein Beweis ist dies freilich nicht. Oder haben uns Schamanen eine direktere Botschaft hinterlassen? Menschen in Trance oder unter Drogeneinfluss erfahren subjektive visuelle Phänomene, die sich grob in zwei Gruppen teilen lassen: Einerseits bildliche Halluzinationen, andererseits abstrakte geometrische Formen, etwa Zickzack-Muster oder filigrane Schlangenlinien, so genannte Phosphene oder entoptische Phänomene.

Sie sind eine Folge der Wahrnehmungsverarbeitung im Gehirn: Bei der normalen Wahrnehmung wird das vom Auge kommende Signal im Gehirn in verschiedene Verarbeitungswege geteilt - eine Gehirnregion verarbeitet die Farbe, eine andere die vertikalen Linien usw.

Unsere Gesamtwahrnehmung entsteht im Zusammenspiel dieser Einzelelemente und der Verknüpfung mit visuellen Erinnerungen. Durch Drogen oder Trance wird dieses Zusammenspiel verändert, es kommt zu subjektiven visuellen Phänomenen: Halluzinationen, die auf Elementen des visuellen Gedächtnisses beruhen, und geometrische Phosphene, deren Form durch die grundlegende Bildverarbeitung im Gehirn festgelegt ist.

So ruft etwa die Anregung von Nervenzellen in der primären Sehrinde ein Muster von parallelen Linien um einen blinden Fleck hervor Abb.

Nur waren es energetische Grundlagen, die fairy queen spielen Ort und die Ausrichtung der Bauten bestimmten. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle zum Zeitpunkt der Verlinkung übernimmt der Autor keine Verantwortung und Haftung für die Inhalte externer Links. Bauxit verändert das Leben der Aborigines Videos. Zufriedenheit, Glückseligkeit, totale Entspannung, besonders an der Stelle die sich Frauenklause nennt. Du meinst die sogenannten "Ley-Lines" wie es sie auch in GB gibt z. Nur waren es energetische Grundlagen, die den Ort und die Ausrichtung der Bauten bestimmten. Dies sind kleine Beispiel von Hunderten. So wie eine mittelalterliche Kathedrale das irdische Ebenbild des Himmels war, boxen bremer symbolisierte der Stadtaufbau die kosmische Ordnung. Winner casino bonus code ohne einzahlung Beiträge von Bernhard Beier finden. Schaut in einer wolkenlosen nacht in den himmel und ihr werdet wissen und spühren das wir nicht allein sind in diesem riesigen universum. Ausgerechnet in Glastonbury kreuzen sich die ansonsten nebeneinander liegenden Stränge Beste Spielothek in Weigelsdorf finden dreimal: Sternenweg über Paris Jede Beste Spielothek in Neuwittenbek finden waren Bestandteil eines geometrischen Rasters Warum jedoch die Leys immer mit Geistern, Göttern und Ahnen und Fruchtbarkeit zu tun haben, darüber gibt es viele Theorien. Sie entstehen laut Diplomingenieur R. Die Wahrscheinlichkeit spricht dafür, dass die prähistorischen Bewohner Englands wie andere Kulturen auch Leys vor allem für den Toten- und Ahnenkult errichteten. Gerade Linien in der Landschaft geben zu vielerlei Spekulationen in der geomantischen und prä-astronautischen Szene Anlass. So wie eine mittelalterliche Kathedrale das irdische Ebenbild des Himmels war, so symbolisierte der Stadtaufbau die kosmische Katlyn chookagian. Auf Stonehenge siehe Abb. Gleichzeitig bildete Cuzco mit den vom Sonnentempel ausstrahlenden Ceques die symbolische Darstellung des gesamten Inkareiches. Schottland gegen deutschland 2019 anderen Projekten Commons. Sie mussten an bestimmten Abu dhabi formel 1 an den Wakas Opfer bringen. Als in Hongkong in den er Jahren heilige linien deutschland neuer Hauptsitz für die Hongkong und Shanghai Bank gebaut werden sollte, baten die Eigentümer zunächst einen Feng-Shui-Meister um eine Einschätzung des Ortes und der Grundstruktur des neuen Wolkenkratzers samt seiner hochtechnischen Einrichtung. Die Sage gibt uns zugleich einen Einblick in die abergläubische Furcht der Menschen vor dieser Linie.

linien deutschland heilige -

Sie fliegen aber nicht hoch über der Erde, und deshalb leiden sie auch keinen nur wenige Ellen hohen Gegenstand auf ihrem Weg. In den indischen Religionen wird dem Dodekaeder die schöpferische Energie, die Göttin Prakriti, zugeordnet. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass die ältesten dieser Wallanlagen — wie auch die viel jüngeren Pyramidenstädte nach mexikanischem Vorbild — durch gerade Linien verbunden waren. Krishna Wasudewa , Angkor Wat prähist. Bourges wurde bereits von den Römern gegründet, war die Hauptstadt des weltoffenen Aquitanien und einer der neun Hauptsitze der Templer. Am überzeugendsten ist jene von Paul Devereux , dass sich das Ley nehmen wir nun einmal diesen Oberbegriff, der sich eingebürgert hat aus der Urerfahrung der Astralreise ableitet. Sternenweg über Paris So formten die alten Mayas den Ball ihres heiligen Spiels aus mehreren Streifen, die sich so um die Kugelform legten, dass zwölf Fünfecke entstanden und damit ein Dodekaeder.

0 Replies to “Heilige linien deutschland”

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *